Politik und Polemik

Das Forum gegen Moppetfahrer, das eigentlich gar keins ist.

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 7. Mär 2011, 20:56

depp hat geschrieben:Hoffen wir mal, dass es noch Verbrennungsmotoren gibt, wenn wir in dem Alter sind.


Gestern hab' ich noch gewitzelt, heute gibt's das zu lesen.
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

Re: Politik und Polemik

Beitragvon Natter » 7. Mär 2011, 21:08

Zum Kotzen... irgendwie isses nicht mehr witzig.
:kotz:
Warmes Bier tut beim Trinken weniger weh, als Bier mit Eiskristallen, was hingegen immernoch besser ist, als kein Bier.
Benutzeravatar
Natter
Forenhexe
 
Beiträge: 2432
Registriert: 12.2010
Wohnort: Über'm Puff. :-D
Geschlecht:
Mopped(s): Sägi I-III, zwei Erbstücke und'n haarigen Simson-Haufen

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 9. Mär 2011, 09:25

Spiegel Online hat was zum Juntatrojaner in Ägypten geschrieben. Die letzten Zeilen lauten:
Es könnte aber auch einfach sein, dass ein Unternehmen den ägyptischen Behörden eine
Überwachungs-Software offeriert hat, die wohl auch in Deutschland Behörden angeboten wird.


Noch schöner wird der Artikel, wenn man die Links bei Fefe dazu kennt:
Alles nur Mutmaßungen, der können natürlich auch alles verschiedene Holger Rumscheidts
sein. Aber es ergibt doch ein verlockendes Gesamtbild, so mit Pullach und Siemens.


Dass die Scheiße inzwischen bei GAMMA Ltd. entwickelt wird, liegt wohl daran, dass sowas
in Deutschland inzwischen illegal wäre.
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

Re: Politik und Polemik

Beitragvon Natter » 9. Mär 2011, 15:26

Haben wir es hier gut.

Anstatt uns zu beschnüffeln, folgt nun Aufklärungsunterricht an der Tankstelle - da haben sich die Kasperköppe beim Benzingipfel ja mal was Hervorragendes überlegt! :titten: :schweinkram:

Ich freu' mich schon, wollte Samstag mal tanken fahren - oder hab' ich da jetzt was falsch verstanden?

Na - wenn der "Biosprit" nicht hilft, müssen wir wohl weiter für den Regenwald saufen.
Warmes Bier tut beim Trinken weniger weh, als Bier mit Eiskristallen, was hingegen immernoch besser ist, als kein Bier.
Benutzeravatar
Natter
Forenhexe
 
Beiträge: 2432
Registriert: 12.2010
Wohnort: Über'm Puff. :-D
Geschlecht:
Mopped(s): Sägi I-III, zwei Erbstücke und'n haarigen Simson-Haufen

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 9. Mär 2011, 16:50

Natter hat geschrieben:Na - wenn der "Biosprit" nicht hilft, müssen wir wohl weiter für den Regenwald saufen.


Das wird dringend nötig werden:
Das Ethanol wird noch relativ teuer für eine Übergangszeit bei uns produziert,
in Zukunft aber aus Brasilien kommen. Es wird dort aus Zuckerrohr hergestellt.
Weil der Produktion keine Urwälder zum Opfer fallen sollen, darf nur importiert
werden, wenn das Ethanol aus einem nachhaltigem Anbau stammt. Die Hersteller
sind gerade dabei, sich die Zertifikate zu beschaffen.


Übersetzt heisst das, die bestehenden Ackerflächen werden für Ethanol benutzt,
für die Nahrungsmittel wird der Urwald gerodet. Ist Blödsinn, macht aber ein gutes
Gewissen.
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

Re: Politik und Polemik

Beitragvon Natter » 9. Mär 2011, 17:07

Auf die Geschichte wollte ich hinaus.
depp hat geschrieben:Ist Blödsinn, macht aber ein gutes Gewissen.

Dass das Blödsinn ist, steht außer Frage - was ich nur nicht verstehe, ist, wem das ein gutes Gewissen macht? Dass hier in jedem Supermarkt ohne Ende Lebensmittel in die Tonne geworfen werden, okay, Wohlstandsgesellschaft... aber in anderen Ländern den Leuten quasi das Essen vom Teller nehmen, um "Biosprit" anbauen zu können, den hier kein Mensch haben will, ist für mich ökologischer wie ökonomischer Schwachsinn und sozial betrachtet ein Skandal.

Kann mir aber eigentlich egal sein - ich darf das Zeug laut Suzuki in keinem meiner Mopeds tanken. 8-)
Warmes Bier tut beim Trinken weniger weh, als Bier mit Eiskristallen, was hingegen immernoch besser ist, als kein Bier.
Benutzeravatar
Natter
Forenhexe
 
Beiträge: 2432
Registriert: 12.2010
Wohnort: Über'm Puff. :-D
Geschlecht:
Mopped(s): Sägi I-III, zwei Erbstücke und'n haarigen Simson-Haufen

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 10. Mär 2011, 12:44

Natter hat geschrieben:Kann mir aber eigentlich egal sein - ich darf das Zeug laut Suzuki in keinem meiner Mopeds tanken. 8-)


Mit dem Problem gibt's noch mehr.
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

Re: Politik und Polemik

Beitragvon Natter » 10. Mär 2011, 16:19

depp hat geschrieben:Mit dem Problem gibt's noch mehr.


Das ist Deutschland! :lol: :lol:
Warmes Bier tut beim Trinken weniger weh, als Bier mit Eiskristallen, was hingegen immernoch besser ist, als kein Bier.
Benutzeravatar
Natter
Forenhexe
 
Beiträge: 2432
Registriert: 12.2010
Wohnort: Über'm Puff. :-D
Geschlecht:
Mopped(s): Sägi I-III, zwei Erbstücke und'n haarigen Simson-Haufen

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 10. Mär 2011, 21:47

Natter hat geschrieben:Das ist Deutschland! :lol: :lol:


Das geht noch besser (und dazu taufrisch): Die Bundesfinanzagentur ist die Behörde, die für den
Bund die Schuldenaufnahme erledigt, d.h Staatsanleihen verkauft.

Der CCC hat sich deren Webportal mal angesehen mit dem Ergebnis:
Auf den Internetseiten der Bundesfinanzagentur [1] konnte jahrelang jeder Internetnutzer mit seinem Webbrowser eigene Angebote für Geldgeschäfte einstellen sowie die Angebote der Finanzagentur verändern und ergänzen.

Inzwischen sind die Server abgeschatet.

Dass das BSI keine Sicherheitsprobleme gefunden hat, wundert mich wirklich nicht, aber bei
welcher Dönerbude haben die das Webportal beauftragt?
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

Re: Politik und Polemik

Beitragvon depp » 11. Mär 2011, 20:07

Bei den hiesigen Schrottmedien kriege ich langsam Kotzkrämpfe. Ein schönes Beispiel
liefert gerade Spiegel Online:
Naturgewalt bezwingt Japans Top-Technologie
Zitat:
Das Desaster dürfte das Vertrauen der Japaner in ihre Sicherheitstechnologie
erschüttert haben.


Also wenn ich ein Japaner wäre, hätte ich das Bedürfnis, jedem der Ingenieure, die diese
Sicherheitssysteme entwickelt und gebaut haben, 'n Bier auszugeben!

Mal 'n wenig netter Vergleich: Das Beben in Haiti hat mit Stärke 7.0 316.000 Menschen getötet,
von Normalität ist das Land meilenweit entfernt. Die Zahl der Opfer in Japan wird im unteren
vierstelligen Bereich geschätzt bei einem Beben der Stärke 8.9, dabei bedeutet eine Steigerung
um den Wert 2 eine Vertausendfachung der Energie!

Zum Glück gibt es auch bessere Quellen zum Thema: klick
Benutzeravatar
depp
Eierkopp
 
Beiträge: 4189
Registriert: 12.2010
Wohnort: Auf'm Berg
Geschlecht:
Mopped(s): Dicke Kuh

VorherigeNächste

Zurück zu "Antimoppet-Forum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron